Amazon bepreist Buch für $23.698.655,93

Automatisches Pricing außer Rand und BandPeter Lawrence rieb sich verwundert die Augen, als der Autor sein Buch „The Making of a Fly“ im April auf Amazon.com sah.

Der Versandhändler wollte das Fachbuch für etwa $5.000 verkaufen. Und als sei dies nicht genug, erhöhte sich der Preis in den nächsten Tagen schrittweise auf über $23.000.000. Was war geschehen?

Ein Buchhändler hatte sein Pricing statisch an Amazon gekoppelt. Sprich: Wenn Amazon $10 für ein Buch wollte, verlangte er $9,98. Der Plan funktionierte gut, bis ein weiterer Player auftauchte.

Die vollständige Story finden Sie im Web bei www.michaeleisen.org/blog/?p=358

Dieser Beitrag wurde unter Life veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s