Der Preis gewinnt an Bedeutung – Erhöhung der Datenqualität bei Google Shopping

Solange kein Marktgleichgewicht besteht und Image, Lieferzeiten, Verfügbarkeit und Servicequalität in den Focus der Käufer treten, wird der Preis als Entscheidungskriterium überragend bleiben.

Google hat nun angekündigt, seine Anstrengungen bei der eindeutigen Produktkennzeichnung auf Google Shopping nachhaltig voranzutreiben.  Durch die „zwangsweise“ Erhöhung der Datenqualität geraten die Händler unter Druck. Sie laufen nicht nur Gefahr bei Missachtung der härteren Anforderungen von Google abgestraft zu werden, sie müssen auch beim Pricing aufpassen, denn Preisdumping kann dem billigsten Anbieter eine kurzfristige Umsatzsteigerung bescheren, solange sich Angebot und Nachfrage im Ungleichgewicht befinden.

Letztlich profitieren beide Seiten. Der Endverbraucher kann sich über bessere Suchergebnisse freuen, der Händler über eine bessere Anzeigen-Performance.  Dem Online-Händler kann man nur raten, seine langfristigen Wettbewerbsvorteile nicht aus dem Blick zu verlieren und bei allen Verlockungen des Marktes, seine Reputation und seinen Markenwert nicht zu vernachlässigen.

Die News-Meldung finden Sie auf http://adwords-de.blogspot.de/2014/03/inkrafttreten-der-anforderungen.html

Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s