Veranstaltungshinweis: Treffpunkt E-Commerce in Hamburg

Treffpunkt E-Commerce in Hamburg

© Händlerbund

Am 10. Februar 2015 um 19 Uhr findet die vom Händlerbund initiierte Veranstaltungsreihe Treffpunkt E-Commerce in der Hansestadt Hamburg statt.

Die Networking-Eventreihe richtet sich an Online-Händler und E-Commerce-Dienstleister, um sich in entspannter Atmosphäre zu vernetzen und auszutauschen. Die Veranstaltung wird im Betahaus, Eifflerstraße 43 in Hamburg stattfinden. Eröffnet wird der Abend von Marcus Greven, Director Sales Networking & Strategic Partnerships bei Klarna, mit der Keynote „Trends und Entwicklungen im Mobile Commerce“.

Darauf folgt das sogenannte Speed-Networking, bei dem sich Interessierte in Speed-Date-Manier kennenlernen können, um dann später Gelegenheit zum Austausch über relevante Entwicklungen in der E-Commerce-Branche und zum Netzwerken zu bekommen. Für interessante Gespräche stehen neben Partnern & Sponsoren auch Mitarbeiter des Händlerbundes zur Verfügung.

Tickets erhalten Online-Händler für 15€ (inkl. MwSt.), E-Commerce-Dienstleister für 50€ inkl. (MwSt.). Frühbucher können sich diese allerdings noch bis zum 31. Dezember 2014 für jeweils 10 bzw. 35€ (inkl. MwSt.) sichern.

Weitere Informationen finden Sie unter www.treffpunkt-ecommerce.de/.

Dynamic Pricing im E-Commerce

Der Preis ist die wichtigste Variable in der Ökonomie. Umso wichtiger ist es, dass Händler die Preisfindung dynamisieren und Hersteller diesen Prozess im Blick behalten.

In dem Webinar „Erfolgreiches Pricing im E-Commerce“ spricht Andreas W. Ditze, Geschäftsführer der tripuls GmbH und CEO beim Pricing-Dienst www.preismonitoring.de, über strategische Ansätze und operative Tipps bei der Umsetzung einer E-Commerce Dynamic Price Strategy.

Das Webinar entstand in Zusammenarbeit mit der Händlerbund Akademie.

Online-Umfrage von Preismonitoring.de – Verlosung hat stattgefunden!

Glücksfee

Die Gewinner der Online-Umfrage von Preismonitoring.de werden in Kürze benachrichtigt.

Anfang des Jahres wurde die Seite des TPO Tripuls Price Observer  von Grund auf erneuert. Neben einer verbesserten Usability und ansprechenderen Ästhetik sollte durch den Webauftritt insbesondere das innovative Konzept des TPO verstärkt nach außen getragen werden. Da wir zwar die Matrix lesen können, nicht aber Ihre Gedanken, baten wir Sie um Feedback zum Relaunch der TPO-Homepage. Als zusätzlichen Anreiz gab es die Möglichkeit, am Gewinnspiel teilzunehmen und tolle Gadgets zu gewinnen. Wir bedanken uns für die rege Teilnahme an unserer Online-Umfrage und Ihr Feedback zu unserer Homepage.

Mittlerweile hat die Glücksfee ihren Job erledigt – alle Gewinner sind nun gezogen worden. Zu gewinnen gab es ein WLAN-gesteuertes Kamera-Auto WLC-240, einen schwebenden Globus, das Buch „Preisheiten“ von Hermann Simon, diverse USB-Sticks aus der Star Wars Edition und mehrere TPO-Mousepads.

Ob auch Sie bald einen der spannenden Preise Ihr Eigen nennen können, erfahren Sie demnächst per Post.

Revolution des Lebensmittelhandels – Cross-Channel-Absatz wird unentbehrlich

Pricingblog - Cross-Channel-Absatz

Bildquelle: Fotolia.com/ originalpunkt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Online Einkaufen ist mittlerweile eine Selbstverständlichkeit. Der PC wird hochgefahren und schon erstreckt sich die geballte Konsumwelt im eigenen Wohnzimmer. Mit einem Klick gelangen die materiellen Glücklichmacher in den virtuellen Einkaufswagen. Aber landet dort wirklich alles? Gelangen in diesen Wagen, neben Elektronik, Kleidung und Spielzeug, auch Lebensmittel und Drogerieprodukte? Derzeit muss diese Frage noch mit ‚kaum‘ beantwortet werden.

Dies wird sich zukünftig allerdings ändern – laut einer Studie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young zum Cross-Channel-Absatz von Lebensmitteln, steht dem Handel ein absoluter Boom bevor. Bis 2020 soll der Marktanteil für Cross Channel, also verschiedene Absatzkanäle, bei 20 Prozent liegen und das reine Online-Geschäft auf 10 Prozent ansteigen.

Bei einem derzeitigen Online-Marktanteil von 0,3 Prozent mögen diese Prognosen ambitioniert klingen – doch bessere Angebote, sinkende Preise und der demographische Wandel machen es möglich. Schon jetzt wagen sich viele stationäre Lebensmittelhändler mit Social Media und Mobile Apps in das World Wide Web – durch Rabattaktionen und Loyalitätsprogramme wird so Kundenbindung betrieben. „Wer jetzt handelt, verbessert seine Position im insgesamt nur geringfügig wachsenden Markt. Internet wird zur Überlebensfrage“ – so formuliert es Dr. Wolf Wagner, Advisory Partner bei EY. Es gilt also, möglichst schnell auf den Zug aufzuspringen, bevor die großen Pure-Player wie Amazon & Co. auch diesen Bereich für sich beanspruchen.

Nischenanbieter wie mymuesli.de und hellofresh.de zeigen, dass der Online-Absatz von Lebensmitteln auch heute schon möglich ist. Was es bei der Umstellung auf den Online-Handel zu beachten gibt und welche Strategien sinnvoll sind, erfahren Sie hier.

Gemeinsam mehr erreichen – der Händlerbund begrüßt tripuls als neues Beiratsmitglied

logos_horizontal

Gemeinsam mehr erreichen – nicht ohne Grund lautet so das Motto des Händlerbundes. Die Kooperation zwischen dem Händlerbund und dem Websystemhaus tripuls hat neben der Stärkung der E-Commerce Branche zum Ziel, die Interessen der digitalen Welt selbstbewusst zu vertreten. Sowohl wirtschaftlich, als auch politisch zum Nutzen der Händlerbundmitglieder wirken, ist der vereinte Wille. Die tripuls media innovations gmbh wird sich zukünftig bei den e-Commerce-spezifischen Arbeitskreisen und der Ausrichtung von Workshops mit branchenrelevanten Themen einbringen und mit dem Händlerbund als Sprachrohr für Neuigkeiten und aktuelle Trends der Branche fungieren.

„Mitglieder des Händlerbund Beirates setzen sich für eine gestärkte E-Commerce Branche ein. Wir freuen uns, tripuls als kompetenten Partner im Beirat zu wissen und gemeinsam die Zukunft des E-Commerce zu gestalten“, meint Florian Seikel, Leiter Public Affairs Händlerbund.Das schließt auch den Tripuls Price Observer – eine Division der tripuls gmbh – mit ein. Für die Mitglieder des Händlerbundes bedeutet das einen klaren Preisvorteil. Der TPO mit seiner „Data as a Service“- Strategie wird als Technologiepartner in Erscheinung treten und von Händlerbund-Mitgliedern zu besonders günstigen Konditionen nutzbar sein. Zusammen mit dem TPO sieht sich tripuls nicht nur als Technologiepartner, auch die Webkompetenzen aus 15 Jahren Unternehmenserfahrung stehen den Mitgliedern des Händlerbundes zukünftig zur Verfügung.

 

 

Versandhandel im Aufschwung: mittelständische Unternehmen geraten unter Preisdruck

 

Pricingblog - Versandhandel im Aufschwung

Bildquelle: istockphoto.com/ sethinacan

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die im Februar 2014 veröffentliche Studie des Bundesverband E-Commerce und Versandhandel (bevh) besagt vor allem eins: dem Distanzhandel geht es gut.

Eine Umsatzsteigerung in 2013 beim Kauf von Waren um 22,9% auf 48,3 Milliarden Euro im Bereich des Online- und Versandhandels macht die Branche zum absoluten Wachstumsmarkt.
„E-Commerce ist für die Konsumenten zur Selbstverständlichkeit geworden.“, so Thomas Lipke, Präsident des bevh.

Der Wachstumsboom hat allerdings auch negative Auswirkungen – die großen Online-Player sind in der Pole-Position und drehen die Preis-Daumenschrauben stetig enger. Um dem harten Preiskampf auch in Zukunft gewachsen zu sein, müssen neue Preisstrategien her. Wie diese aussehen können, erfahren Sie hier.

 

Einfach selber machen!? Die DIY-Branche im Umbruch

Pricingblog - DIY-Branche im Umbruch

Bildquelle: Fotolia.com/ lassedesignen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

It’s a jungle out there! So, oder so ähnlich könnte man die DIY-Branche beschreiben. Fressen oder gefressen werden ist das Motto der Wahl, das hat der Niedergang der Praktiker-Kette eindrucksvoll bewiesen. Doch während über dem einen der Pleitegeier kreist, wildern branchenfremde Online-Anbieter fröhlich im Baumarktrevier. Und damit nicht genug – auch das Kundenverhalten verändert sich.

Bei soviel Dynamik ist es wichtig, den Überblick nicht zu verlieren. Ausgestattet mit dem richtigen Rüstzeug ist es durchaus möglich, auch in stürmischen Zeiten sicher zu navigieren. Erfahren Sie hier, welche Hindernisse es in diesem Bereich zu umschiffen gab und inwieweit uns das gelungen ist.